Konzert mit dem Ensemble Brillantes Blech Hannover

12. Mai 2012

Am Freitag, den 11. Mai 2012 um 19:30 Uhr fand in der Evangelischen Kirche Bad Zwesten ein Konzert des Ensembles Brillantes Blech Hannover, unter der Leitung von Landesposaunenwart Henning Herzog, statt.

Das Konzert zeigte die ganze Vielfalt der Blechbläsermusik. Das Repertoire des Ensembles umfasst Werke vom Barock bis hin zu Stücken zeitgenössischer Komponisten. So erklangen u. a. Werke von A. Vivaldi, Joh. Seb. Bach, A. Guilmant, Chris Wood, Chris Hazell und Michael Schütz.

Der Kontakt zur Gruppe kam durch ein Mitglied unseres Ev. Posaunenchores zu Stande, das derzeit in Hannover studiert und im Auswahlchor musiziert.

Der Eintritt war frei, um eine Spende am Ausgang wurde gebeten.
Der Erlös kam der Kirchenrenovierung zu Gute.

Das Blechbläser-Ensemble

… ist ein Auswahlchor innerhalb des Posaunenwerkes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers. Die 13 Musikerinnen und Musiker sind Mitglieder hannoverscher Posaunenchöre sowie der Region Hannover, spielen darüber hinaus in verschiedenen Orchestern und Bands und sind zum Teil auch selbst als Posaunenchorleiter tätig.

Ziel der Gruppe ist es, in Konzerten und Gottesdiensten den Zuhörern ein möglichst großes Spektrum kirchlicher Bläsermusik vorzustellen. Deshalb umfasst das Repertoire auch die gesamte Bandbreite der Posaunenchorliteratur (Choräle, neue geistliche Lieder, Gospels und Spirituals, freie Musikstücke aus unterschiedlichen Epochen), ergänzt durch Arrangements für professionelle Blechbläserensembles in solistischer Besetzung.

Pro Jahr werden mehrere Konzertprogramme erarbeitet, die dann im Großraum Hannover, aber auch bei Konzertreisen, Posaunenfesten, Kirchentagen etc. zur Aufführung kommen. Daneben gehört die musikalische Gestaltung besonderer Festgottesdienste und -veranstaltungen der Landeskirche zu den regelmäßigen Aufgaben.

Die Arbeit des Ensembles ist u. a. in CD- und Rundfunkaufnahmen (Rundfunkgottesdienst) dokumentiert.

Der Leiter der Gruppe, Henning Herzog, wurde 1977 in Landau/Pfalz geboren. Bereits im Alter von sieben Jahren erhielt er seinen ersten Trompetenunterricht, später kam eine Ausbildung zum nebenamtlichen Kirchenmusiker (bei Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald, Ev. Kirche der Pfalz) hinzu.

Nach dem Abitur studierte er zunächst Evangelische Kirchenmusik mit den Schwerpunktfächern Trompete (bei Friedhelm Bießecker, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz) und Bläserchorleitung (bei Landesposaunenwart Armin Schaefer, Ev. Landeskirche in Baden) an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg. Im Anschluss an die Diplomprüfung im März 2003 folgte ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover (bei Prof. Dr. Peter Anton Ling) sowie der Hochschule für Künste Bremen.

Seit September 2006 ist Henning Herzog Landesposaunenwart im Posaunenwerk der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und dort für den Bezirk Hannover zuständig. Zu seinen Aufgaben zählen u. a. die Betreuung der rund 80 Posaunenchöre im Gebiet des Sprengels Hannover, die Ausbildung von Bläseranfängern sowie die Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen.